Die historische Anhalter Bahn

 

Streckenabschnitt: Bf. / HP Großbeeren (Gsb) - HP Birkengrund Süd (Lf)

   
Gesamtlänge: 3910 m (VB) / 4140 m
Lage:  historische Karte 1938     Gleisplan

zurück zum historischen Bereich des: Bf./HP Großbeeren


Zwischen Gsb und SAR
   
Foto und Copyright by: Detlef Hoge Aufnahmedatum: 13.04.2003  
Standort: östl. EÜ L40

Blickrichtung: NNW

Über diese Eisenbahnüberführung für das Gleis der Umgehungsbahn und die beiden ehem. Ferngleise führte die Trasse, östlich des dahinter liegenden und tlw. abgetragenen Bahndamm der alten Vorortstrecke, weiter nach Süden.
   
   
Foto und Copyright by: Detlef Hoge Aufnahmedatum: 16.04.2004
Standort: SÜ L40 Süd

Blickrichtung: SSW

Ein paar Meter weiter südlich ist der alte Bahndamm von 1943 noch erhalten. Hier erkennt man auch die Breite, des eigentlich für vier Gleise vorgesehenen Bahndamm.
   
   
Foto und Copyright by: Detlef Hoge Aufnahmedatum: 11.07.2003  
Standort: km 18,8

Blickrichtung: NO

Neben den Vorortgleisen sollten auch die beiden Ferngleise auf den Bahndamm. Doch dazu kam es in den späten Kriegszeiten nicht mehr. So blieben die Ferngleise ab Teltow auf normales Geländeniveau östlich des Bahndammes.
   
 
Foto und Copyright by: Detlef Hoge Aufnahmedatum: 16.04.2004
Standort: km 18,9

Blickrichtung: NNO

Noch bis Ende der 90er Jahre war der Bahndamm in nördlicher Richtung durchgehend bis zur alten L40, und dort mit einem Widerlager versehen. Die gigantischen Umbauarbeiten im Zuge des Neubau der B101, mit drei drei Brückenbauwerken über der Anhalter Bahn, verkürzten den alten Bahndamm.
   
   
Foto und Copyright by: Detlef Hoge Aufnahmedatum: 11.07.2003  
Standort: km 19,0

Blickrichtung: S

Zwei eindeutige Zeitzeugen aus historischer Eisenbahnepoche stehen hier auf der Trasse.

An dem rechten Signal erkennt man die ehemalige Lage des zweiten Ferngleis. Das linke Signal ist für das östliche Gütergleis aus Richtung SAR  Genshagener Heide bestimmt.

   
 
Foto und Copyright by: Detlef Hoge Aufnahmedatum: 16.04.2004  
Standort: km 19,1

Blickrichtung: NO

Beide Flügelsignale dienten/dienen als Einfahrsignal des des Bf. Großbeeren. Das Gütergleissignal ist inzwischen weiter nach Süden an das erneuerte Gütergleis versetzt worden, und das Signal am ehem. Ferngleis wurde entfernt.

 

   
 
Foto und Copyright by: Detlef Hoge Aufnahmedatum: 05.09.2004
Standort: km 19,1

Blickrichtung: SSW

Um eine Zufahrt für Baufahrzeuge zu schaffen, hat man hier den alten Bahndamm durchbrochen.
   
 
Foto und Copyright by: Detlef Hoge Aufnahmedatum: 19.09.2004
Standort: km 19,2

Blickrichtung: SSW

Auf dem gesamten Bahndamm zwischen Teltow und dem südlichen Ende ist an keiner Stelle mehr etwas von einer ehemaligen Benutzung als Eisenbahntrasse zu erkennen. Der auf der linken Seite liegende Kabelkanal ist eindeutig aus neuerer Zeit.
   
   
Foto und Copyright by: Detlef Hoge Aufnahmedatum: 11.07.2003  
Standort: km 19,6

Blickrichtung: NNO

Ob dieses Gleis, das bis 1998 als Vorort-/Regionalstrecke genutzt wurde, noch auf der Trasse des 1945 nicht entfernten Ferngleis liegt, ...
   
   
Foto und Copyright by: Detlef Hoge Aufnahmedatum: 11.07.2003  
Standort: km 19,6

Blickrichtung: SSW

... oder ob es später, vielleicht mit der Elektifizierung um 1982, auf die Trasse des 1945 entfernten Ferngleis verlegt wurde, ist nicht bekannt.
   
   
Foto und Copyright by: Detlef Hoge Aufnahmedatum: 11.07.2003  
Standort: km 19,9

Blickrichtung: NO

Auf der östlichen Seite kann man noch die Lage des zweiten Ferngleis anhand des Abstandes zum Strauchwerk und zu den Bäumen erahnen.
   
   
Foto und Copyright by: Detlef Hoge Aufnahmedatum: 11.07.2003  
Standort: km 19,9

Blickrichtung: SSW

Beim km 20,0 wurde der alte Bahndamm wieder durchbrochen. Hier hat man die zweite Verbindungsstrecke vom SAR zur Anhalter Bahn entlang geführt. Es handelt sich um die sogenannte "Kramer-Kurve", die am 4.10.1953 eröffnet wurde.
   
   
Foto und Copyright by: Detlef Hoge Aufnahmedatum: 11.07.2003  
Standort: km 20,1
Alter Bahndamm

Blickrichtung: NO

Dieses Gleis führte parallel neben dem Vorortgleis zum Südbereich des Hp Birkengrund Süd und schwenkte auf die alte Ferngleistrasse des dort in dieses Gleis einmündenden "Vorortgleis".
   
   
Foto und Copyright by: Detlef Hoge Aufnahmedatum: 11.07.2003
Standort: km 20,1
Alter Bahndamm

Blickrichtung: SSW

Die Vorort-/Regionalbahn zweigte schon im Nordbereich des HP Birkengrund Nord auf ein eigenes Gleis, vermutlich in der Lage der alten Vorortbahn, ab.
   
Eisenbahnkreuzung Genshagener Heide
   
Foto und Copyright by: Detlef Hoge Aufnahmedatum: 11.07.2003  
Standort: km 20,5

Blickrichtung: S

Im Bereich der Umgehungsbahn (heute SAR/BAR), endete der alte Bahndamm und die Vorortgleise wurden wieder auf das Niveau der Fernbahn geführt. An der Kreuzung mit dem SAR (BAR) ist im Sommer 2003, bis auf das hervorschauende stillgelegte Stellwerk Gsb, nichts historisches mehr vorhanden. Hier hatten schon die Erneuerungsarbeiten begonnen.
   
 
Foto und Copyright by: Detlef Hoge Aufnahmedatum: 30.05.2004
Standort: Südostecke Eisenbahnkreuz
Genshagener Heide

Blickrichtung: NO

Das Stellwerk Genshagener Heide (Gh/"B2") wurde am 7.12.1958 in Betrieb genommenen. In diesem Jahr nahm man auch die Kurve Agn (Ghn), eine Verbindung zwischen "Kramer-Kurve" und der Westseite des Bf. Genshagener Heide, in Betrieb. Außerdem waren 1958 die Gleiserneuerungsarbeiten zwischen SAR und Halle auf der Anhalter Bahn zum Abschluss gekommen.
   
   
Foto und Copyright by: Detlef Hoge Aufnahmedatum: 30.05.2004
Standort: Südostecke Eisenbahnkreuz
Genshagener Heide

Blickrichtung: WNW

Das Stellwerk Gh"B2", zuständig für den Abzw. Gho, Birkengrund Nord und Süd, hatte ein Gleisbildstellwerk GS I DR und war mit einem Fdl besetzt. Am 4.4.1999 ging das inzwischen in Ghb umbenannte Stellwerk außer Betrieb.
   
Zwischen SAR und Bgn
   
Foto und Copyright by: Detlef Hoge Aufnahmedatum: 16.10.2005
Standort: km 20,9

Blickrichtung: NNO

Südlich des SAR erkennt man auf der Westseite der Trasse, die fast bewuchsfreie Fläche der ehemaligen, hier auf Geländeniveau liegenden Vorortgleise.  Als die Vorortbahn ab 25.8.51 zwischen Teltow und  SAR vom Bahndamm genommen wurde und ab Großbeeren das Ferngleis nutzte, wurde sie, spätestens zur Wiedereröffnung des HP Birkengrund Nord, hier wieder auf die alte Vororttrasse geführt.
   
 

Bereich des: Haltepunkt Birkengrund Nord (Bgn)

 
Entfernung: von Großbeeren (Gsb) 2510 m (VB) / 2740 m, von Anhalter Bf. (Ahb) 21,1 km
Lage:  historische Karte 1938     Gleisplan
 
Der Haltepunkt Birkengrund Nord wurde am 9.8.1943 an der neu eröffneten, zweigleisigen Vorortstrecke Lichterfelde Süd - Ludwigsfelde eröffnet. Die Benutzung war nur für Werksangehörige des hier ansässigen Daimler-Werk (damals Rüstungsbetrieb) zugelassen. 1946 wurde der Haltepunkt wieder geschlossen, da das Daimler-Werk aus Reparationsgründen demontiert wurde. Nochmals eröffnete der Haltepunkt Birkengrund Nord am 10.4.1952, da inzwischen auf dem ehem. Daimler-Werksgelände eine neue Produktionsstätte, nämlich das IFA-LKW-Werk, ihren Betrieb aufgenommen hatte.

Mit der am 2.6.1996 erfolgten Umbenennung, der 1,4 km entfernten Station Birkengrund Süd in Birkengrund, wurde der Haltepunkt Birkengrund Nord endgültig geschlossen.

 
Entfernung: nach Birkengrund Süd (Bg,Bgs) 1400 m
 
Von Bgn nach Bgs
   
Foto und Copyright by: Detlef Hoge Aufnahmedatum: 16.04.2004  
Standort: km 20,9

Blickrichtung: SSW

An dieser Stelle, befand sich der Nordkopf des Haltepunkt Birkengrund Nord. Auch vor dem im Sommer 2005 begonnenen Bau einer SÜ waren hier keine Überreste, des bis 1996 noch vorhandenen Haltepunkt, mehr zu finden.
   
   
Foto und Copyright by: Detlef Hoge Aufnahmedatum: 16.10.2005
Standort: ca. km 21,4

Blickrichtung: SW

Um 1964 bekam das auf der westlichen Seite gelegene IFA-LKW Werk einen Übergabebahnhof. Das Anschlussgleis führte südlich des HP Birkengrund Nord auf das inzwischen ThyssenKrupp und etwas weiter südlich wieder Daimler (DaimlerChrysler) gehörenden Gelände. Auch heute sind dort noch Industrieanschlussgleise vorhanden.
   

weiter zum historischen Bereich des: HP Birkengrund Süd

zurück zur Startseite: Historische Anhalter Bahn

nach oben


Diese Seite ist ein Teil der Homepage www.bsisb.de

Impressum

      
Kostenloser Counter und Statistik von PrimaWebtools.de

letzte Änderung an dieser Homepage:

Montag, 26 Dezember 2005 - 20:09