Die historische Dresdener Bahn und die Militärbahn

 

Die Dresdener Bahn

Die Militärbahn

Dresdener Bahnhof - Marienfelde - Rangsdorf

Militärbahnhof - Marienfelde - Rangsdorf

Länge: 23,7 km Länge: 21,8 km
 
 

Aufgeteilt in mehreren Abschnitten gibt es hier historische Fotos,
sowie Fotos von heute noch erhaltenen historischen Bahnanlagen und Infos zur Strecke
(bitte auf Bilder klicken)

     
Anhalter Bahnhof   Dresdener (Anhalter Bahnhof)  0,0 km
     

Dresdener Bahnhof - Berliner Militärbahnhof

  Dresdener Bahnhof - Berliner Militärbahnhof
     
Berlin Militärbahnhof   Berlin Militärbahnhof 1,9 km (0,0 km)
     
Berlin Militärbahnhof - Marienfelde   Berlin Militärbahnhof - Marienfelde
     
Bf. Marienfelde   Marienfelde  8,8 km (6,9 km)
     

Marienfelde - Mahlow

  Bf. Marienfelde - Bf. Mahlow
     
Bf. Mahlow   Mahlow  16,1 km (14,2 km)
     

Mahlow - Rangsdorf

  Bf. Mahlow - Bf. Rangsdorf
     
Bf. Rangsdorf   Rangsdorf  23,7 (21,8 km)
     

Hinweis zu den Entfernungsangaben hier und auf anderen Seiten: Die Angaben weichen in den einzelnen Quellen voneinander ab.


Die alte Dresdener Bahn

 
Text und Karte folgt
 

Historische Daten zur Dresdener Bahn (Daten zur Vorortstrecke hier)

 
1872 Konzessionserteilung zum Bau der Berlin - Dresdener Bahn
17.06.1875 Eröffnung der 174,7 km langen eingleisigen Strecke Berlin-Dresdener Bf. - Dresden
01.01.1878 Inbetriebnahme Nördliche Verbindungskurve vom Dresdener Bf. zum Südring Richtung Tempelhof
15.04.1879 Inbetriebnahme Nördliche Verbindungskurve vom Dresdener Bf. zum Südring Richtung Schöneberg
01.1882 Inbetriebnahme Südliche Verbindungskurve von Dresdener Bahn zum Südring Richtung Schöneberg
15.10.1882 Neues Verbindungsgleis zwischen Dresdener Bahn (Höhe Kolonnenbrücke) und Anhalter Bahn (Höhe Landwehrkanal) 
Verlegung Personenabfertigung vom Dresdener Bf. zum Anhalter Bf.
01.02.1883 Endgültige Schließung des Dresdener Bf.
1890/1891 Inbetriebnahme Südliche Verbindungskurve von Dresdener Bahn zum Südring Richtung Tempelhof
1891/1892 Zweigleisiger Ausbau zwischen Abzweig Anhalter Bahn und Zossen
1892 Abbau Südliches Anschlussgleis von Dresdener Bahn zum Südring Richtung Schöneberg
Ersatz durch Gleisverbindung von Ringbahn zur Anhalter, Dresdener sowie Militärbahn
1901 Herstellung kreuzungsfreie Ausfädelung von Anhalter und Dresdener Bahn aus den jetzt bis dorthin gemeinsam benutzten Fernbahngleisen 
1902 Schaffung eines Anschlussgleis vom Bf. Marienfelde zum Gaswerk Mariendorf mit gleichzeitiger Errichtung eines werkseigenen Güterbf. parallel zur Dresdener Bahn
1913/1914 Stilllegung nördliche Verbindungskurve zum Südring Richtung Tempelhof 
1936 Aufnahme Fernschnellverkehrs zwischen Berlin und Dresden - Einstellung mit Kriegsbeginn 1939
04.1945 Einstellung Verkehr durch den Kriegsauswirkungen
Mitte 1945 Demontage 2. Gleis zwischen Mariendorf und Dresden
09.1945 Wiederaufnahme Personenfernverkehrs zwischen Berlin Anhalter Bf. und Dresden
1946 Wiederaufbau 2. Gleis zwischen Mariendorf und Marienfelde
08.07.1951 Anschluss über Kurven an SAR zwischen Mahlow u. Blankenfelde (Unterquerung)
18.05.1952 Stilllegung des Abschnittes Berlin Anhalter Bf. - Blankenfelde für den Personenfernverkehr
Umleitung der Fernzüge Richtung Dresden von Berlin Ostbf. bzw. Lichtenberg über SAR mit Umsteigemöglichkeit in Blankenfelde
Wiederaufbau 2. Gleis zwischen Blankenfelde und Rangsdorf für S-Bahn
1961 Wiederaufbau 2. Gleis zwischen Rangsdorf und Wünsdorf
26.05.1963 Aufnahme Pendelbetriebes Mahlow - Blankenfelde "Blauer Bock".
Umleitung Vorortverkehr von Wünsdorf über SAR nach Schönefeld
1968 Schaffung eines Anschlussgleis vom Industrie-Bf. Marienfelde zum Industrie-Bf. Motzener Str./ Klärwerk Marienfelde
18.08.1971 Eröffnung einer Anschlussbahn vom Industrie-Bf. Motzener Str. zum Industriegebiet Marienfelde
1972 Erweiterung des werkseigenen Güterbf. vom Gaswerk Mariendorf
22.05.1982 Elektrifizierung mit Oberleitung der Dresdener Bahn von Wünsdorf bis SAR
16.09.1991 Einstellung Pendelverkehrs des "Blauen Bock" zwischen Mahlow und Blankenfelde
...  
aktuelles hier
   

Die Militärbahn

 
Text und Karte folgt

Historische Daten zur Militärbahn

 
26.02.1874 Genehmigung zum Bau der Miliärbahn
15.10.1875 Eröffnung des eingleisigen 45,62 km langen Abschnitt Berlin Militärbahnhof - Kummersdorf
(Bis Zossen nur Güter, ab Zossen auch Personen)
01.11.1988 Aufnahme Personenverkehr zwischen Berlin und Zossen
01.10.1891 Einführung Vororttarif zwischen Berlin und Zossen
01.02.1896 Verlängerung von Kummersdorf nach Jänickendorf
01.05.1897 Verlängerung von Jänickendorf nach Jüterbog - Gesamtlänge Militärbahn jetzt 70,62 km
1897 Versuchsbetrieb mit Schmalspurbahn zwischen Rehagen und Klausdorf mittels einer dritten Schiene
28.10.1903 Elektrischer Versuchsbetrieb mit Drehstrom zwischen Marienfelde und Zossen
05.11.1919 Betriebsübernahme der Militärbahn durch Preußische Staatseisenbahn
31.05.1920 Stilllegung und Abbau des Gleises zwischen Berlin und Zossen
Berlin Militärbahn wird jetzt als Güterbf. Kolonnenstr. genutzt.
1945 Schließung des Güterbf. Kolonnenstr.
01.06.1996 Einstellung Personenverkehr zwischen Sperenberg und Jüterbog
18.04.1998 Einstellung Personenverkehr zwischen Zossen und Sperenberg
01.04.2003 Übernahme Streckenabschnitt Zossen Jüterbog durch die Erlebnisbahn mit Draisinenverkehr
   

Weitere Links zum Thema  
    
Die Bahn will die historischen Yorckbrücken abreißen Berliner Zeitung vom 08.02.2006
Bahn-Brücken sollen Museum werden Tagesspiegel vom 06.02.2006
Streit um Yorckbrücken Berliner Morgenpost vom 02.02.2006
Historie: Yorckbrücken Berliner Morgenpost vom 02.02.2006
Gutachten soll Denkmalwert der Yorckbrücken feststellen Berliner Morgenpost vom 28.10.2004
Yorckbrücken: Debatte um Denkmalschutz Berliner Morgenpost vom 27.10.2004
Geschichte der Berlin-Dresdener Eisenbahn Epilog - Eisenbahnstadt Berlin
Geschichte der Königlichen Militärbahn Epilog - Eisenbahnstadt Berlin
Daten zur Berlin-Dresdener Eisenbahn Bahnstrecken in Brandenburg
Daten zur Königlich Preußischen Militäreisenbahn Bahnstrecken in Brandenburg
Dresdener Bahn Eisenbahnen im Berliner Raum
Militärbahn Eisenbahnen im Berliner Raum
Die Königlich-Preußische-Militäreisenbahn Förderverein Naturpark "Baruther Urstromtal"
   

Die Information und Anmerkungen sind zusammengetragen aus den oben genannten Zeitungsberichten und Webseiten sowie aus folgenden Büchern:
 
  • 125 Jahre Berlin-Dresdener Eisenbahn (Buch alba)
  • Anhalter Bahnhof - Entwicklung und Betrieb (Buch EK-Verlag)
  • Bahnknoten Berlin (Buch GVE)
  • Berlins S-Bahnhöfe - Ein dreiviertel Jahrhundert (Buch be.bra)
  • Königlich Preußische Militäreisenbahn (Buch alba)
  • SBahn Berlin - Geschichte(n) für unterwegs (Buch GVE)

nach oben


Diese Seite ist ein Teil der Homepage www.bsisb.de

Impressum

      
Kostenloser Counter und Statistik von PrimaWebtools.de

letzte Änderung an dieser Homepage:

Mittwoch, 16 Mai 2018 - 11:09