Die Vorortstrecke der Anhalter Bahn / Die neue Anhalter Bahn

 

Bereich des: S-Bf. und Regionalbahn HP Berlin-Lichterfelde Ost (BLIO- BLIH)

km 8,64 - km 9,35     Stadtplan

 
Entfernung vom ehem. Potsd. Ring- u. Vorortbf.: 9,19 km V    vom ehem. Anhalter Bf.: 9,12 km A

zurück zur Startseite: Die Vorortstrecke der Anhalter Bahn bzw. Die neue Anhalter Bahn

zurück zur Startseite: Bahnhöfe und Haltepunkte

zu den historischen Informationen und zu den Bahnsteigen der S-Bahn und Regionalbahn


Bahnhof Berlin-Lichterfelde Ost
 
S26 RE3 RE4 RE5
Umsteigemöglichkeiten Bus: M11 X11, 117, 184, 284, N84
 

Links zur Fahrplanauskunft der DB AG  ICE - IC/EC - RE  S-Bahn  Bus  Gesamtfahrplan


Allgemeine Informationen

 

Nach historischem Vorbild saniert, mit Aufzug, sowie mit einer erneuerten Aufstell- und Kehranlage versehen, wurde der mit einem Mittelbahnsteig versehene Bahnhof mit der Wiederinbetriebnahme der Vorortstrecke der Anhalter Bahn zwischen Priesterweg und Lichterfelde Ost am 28.5.1995 als zeitweiliger Endbahnhof der S25 und S26 wiedereröffnet. Seine Stellung als Endbahnhof verlor er mit der Streckenverlängerung nach Lichterfelde Süd am 25.9.1998. Damit wurde der Bahnhof wieder zu einem wichtigen Umsteigepunkt im Süden Berlins. Heute fahren hier die Züge der S26.

Auch nach Wiedereröffnung hielt man noch an einmal mal angedachten Idee fest, den S-Bahnhof in Richtung Süden, zur Königsberger Str. umzuklappen. Spätestens mit der Planung des Regionalbahnhaltepunktes wurde diese Idee verworfen. Der Bau des Haltepunktes mit zwei Seitenbahnsteigen und dessen Zugängen an der neuen Fernbahnstrecke der Anhalter Bahn, gehörend zum Bauabschnitt 2 des Projektes: "Wiederinbetriebnahme der Strecke Südkreuz (a) - Ludwigsfelde (a)", begann im März 2003 und war im Januar 2006 abgeschlossen.

Am 28.5.2006 wurde der unüberdachte, karge und architektonisch unschöne Regionalbahnhaltepunkt in Betrieb genommen. Gleichzeitig erhielt der Bahnhof wieder den Namen Berlin-Lichterfelde Ost. Hier halten nun die Züge des RE3 Stralsund/Schwedt - Elsterwerda/Senftenberg, des RE4  Wismar - Luckenwalde, und des RE5 Rostock/Stralsund -  Falkenberg/Elster bzw. Lutherstadt Wittenberg. Die ICE- und weiteren Fernzüge durchfahren den Haltepunkt ohne Stopp. Mit Eröffnung des Regionalverkehrs und den damit bedeutend erweiterten Umsteigemöglichkeiten ins südliche Umland wird der Bahnhof endlich wieder seine alte Bedeutung im Vorortverkehr zurückgewinnen, die er nach Kriegsende und spätestens nach Mauerbau verlor. Der seit dem 28.5.2006 gestiegene Bahnbetrieb wird hoffentlich nicht die jetzigen "Bahnhofsbewohner" verscheuchen, bzw. sogar zu einer Gefahr für sie werden.


Bahnhofs-Orientierungsbild

 

Copyright by: Google Earth und Detlef Hoge

 

Mit seiner Lage bindet der Bahnhof Berlin-Lichterfelde Ost das "Herz von Lichterfelde Ost" an die Stadtschnellbahn an. Lichterfelde Ost ist ein Bezirksteil von Lichterfelde, das verwaltungsmäßig zum Bezirk Steglitz-Zehlendorf gehört.

Die Bahnhofsumgebung mit ihren Geschäfte an Lankwitzer Straße und Kranoldplatz auf dem zweimal wöchentlich ein Wochenmarkt stattfindet, verleiten manch Fahrgast, während des Umsteigevorganges zu den oben erwähnten Buslinien, hier seine Einkäufe zu tätigen. Ein weiteres Geschäftshaus soll auf dem entwidmeten Güterbahnhofsgelände direkt neben dem Haupteingang entstehen. Desweiteren ist der Bahnhof auch ein guter Ausgangspunkt zur Erkundung des Stadtteiles. Für Verkehrsfreunde interessant das alte Stellwerk Lio zur Einkehr.


Das Bahnhofsumfeld und die Zugänge im Bild
 
Der Eingang auf der Ostseite (Heutiger Hauptzugang)
   
Foto und Copyright by: Detlef Hoge Aufnahmedatum: 18.09.2005  
Standort: Lankwitzer Str.

Blickrichtung: NNO

Der heutige Hauptzugang mit dem kleinen Bahnhofsvorplatz befindet sich an der Lankwitzer Str. Im Zuge des Neubaues eines Freizeit- und Geschäftshauses auf dem ehem. Gelände des Güterbahnhofes soll auch der Bahnhofsvorplatz umgestaltet werden. Hier befinden sich auch die Haltestellen der Busse X11, M11, 117, 184, 284 und N84.

   
   
Foto und Copyright by: Detlef Hoge Aufnahmedatum: 30.10.2005  
Standort: Bahnhofsvorplatz Ostseite

Blickrichtung: WNW

Im Jahr 1988 neu restauriert, das Eingangsportal. Leider hat man den auf der linken Seite vorhanden gewesenen Anbau im Jahr 2002, zu Beginn der Bahndammbebauung, abgetragen. Zurück blieb eine bis jetzt unschöne Ecke. Unverständlich warum man das Eingangsportal nicht in die Bebauung integriert hat, wie das ebenfalls unter Denkmalschutz stehende ehem. Stellwerk Lio.

   
Der Zugangstunnel mit den Aufgängen zu Regional- und S-Bahn
   
Foto und Copyright by: Detlef Hoge Aufnahmedatum: 28.05.2006  
Standort: Zugangstunnel

Blickrichtung: NW

Früher zu Zeiten als der Bahnhof geschlossen war, hatte man einen Radweg durch den auch als Verbindungstunnel dienenden Zugang geführt. Heute dient er als offizieller Fahrradabstellplatz.

   
 
Foto und Copyright by: Detlef Hoge Aufnahmedatum: 28.05.2006  
Standort: Zugangstunnel

Blickrichtung: O

Um den östlichen Seitenbahnsteig des Regionalbahnhaltepunkt mit den Zugangstunnel zu verbinden, musste ein neuer Wanddurchbruch, direkt neben dem Eingang, und in einer vorhandenen Nische geschaffen werden.

   
   
Foto und Copyright by: Detlef Hoge Aufnahmedatum: 28.05.2006
Standort: Empfangshalle

Blickrichtung: SO

Hier gelangt man zu den Regionalbahnzügen in Richtung Innenstadt, die am Gleis 4 halten.

   
 
Foto und Copyright by: Detlef Hoge Aufnahmedatum: 28.05.2006  
Standort: Östl. Regionalbahnsteig -
Südende

Blickrichtung: SW

Um auch ein Aufzug zum Bahnsteig  unterzukriegen, musste die Treppe etwas schmaler ausfallen.

   
 
Foto und Copyright by: Detlef Hoge Aufnahmedatum: 28.05.2006  
Standort: Zugangstunnel

Blickrichtung: OSO

Für den Zugang zum westlichen Seitenbahnsteig konnte man den ehem. Zugang zum Fernbahnsteig C nutzen.
   
   
Foto und Copyright by: Detlef Hoge Aufnahmedatum: 28.05.2006
Standort: Empfangshalle

Blickrichtung: SO

Diesen Zugang zum Gleis 3 nutzt man um in Richtung der Berliner Vororte zu fahren.

   
 
Foto und Copyright by: Detlef Hoge Aufnahmedatum: 28.05.2006  
Standort: Westl. Regionalbahnsteig -
Südende

Blickrichtung: SW

Früher hielten die Vorortzüge am Bahnsteig B, dem sogenannten Nahbahnsteig.

   
   
Foto und Copyright by: Detlef Hoge Aufnahmedatum: 16.03.2003
Standort: Empfangshalle

Blickrichtung: SO

Am westlichen Ende des Zugangstunnels weitet sich der Zugangstunnel zur Empfangshalle.

   
   
Foto und Copyright by: Detlef Hoge Aufnahmedatum: 16.03.2003
Standort: Empfangshalle

Blickrichtung: SO

Wo früher Fahrkarten verkauft wurden, hat heute ein Gemüsehändler seinen Stand. Fahrkarten für die S-Bahn bekommt man heute im links daneben liegenden Zeitungsladen. (Bis zum Herbst 2006 gab es im Bahnhofbereich keine Möglichkeiten Regionalbahn-Fahrkarten zu bekommen. Inzwischen gibt es einen Automaten auf dem stadteinwärts führenden Regionalbahnsteig am Gleis 4) Auf der gegenüberliegenden Seite ...

   
   
Foto und Copyright by: Detlef Hoge Aufnahmedatum: 29.03.2006  
Standort: Empfangshalle

Blickrichtung: NO

... befindet sich die Treppe zum Vorortbahnsteig der S-Bahn.

   
   
Foto und Copyright by: Detlef Hoge Aufnahmedatum: 29.03.2006  
Standort: Treppenhaus -
S-Bahnsteig

Blickrichtung: NO

Auf der linken Seite des Vorortbahnsteig gelangt man über Gleis 1 nach Lichterfelde Süd bzw. seit Febr. 2005 auch nach Teltow Stadt. Rechts kommt man heute am Gleis 2 wieder direkt nach Hennigsdorf.
   
 
Foto und Copyright by: Detlef Hoge Aufnahmedatum: 29.03.2006  
Standort: Treppenhaus -
S-Bahnsteig

Blickrichtung: SW

Das hell erscheinende Treppenhaus

   
 
Foto und Copyright by: Detlef Hoge Aufnahmedatum: 29.03.2006
Standort: Empfangshalle

Blickrichtung: SW

Der zur Wiedereröffnung eingebaute Aufzug zum Vorortbahnsteig endet in der Mitte der Empfangshalle, die als solche nicht mehr unbedingt zu erkennen ist. Durch die Tür gelangt man ...

   
Der Eingang auf der Westseite (Historischer Hauptzugang)
   
Foto und Copyright by: Detlef Hoge Aufnahmedatum: 29.03.2004  
Standort: Bahnhofsvorplatz Westseite

Blickrichtung: OSO

... zur westlichen Zugangsseite. Hier befand sich früher der eigentliche Hauptzugang mit dem Empfangsgebäude. Hier läuft auch die typische Bahnhofstr. ...

   
   
Foto und Copyright by: Detlef Hoge Aufnahmedatum: 29.03.2004  
Standort: Bahnhofstr. / Jungfernstieg

Blickrichtung: OSO

... direkt auf den Bahnhofsvorplatz zu.

Inzwischen befindet sich hier keine Haltestelle mehr. Alle Busse halten nun auf der östlichen Zugangsseite.

   
"Bewohner" des Bahnhofes
   
Foto und Copyright by: Gerd Böhmer Aufnahmedatum: 02.09.2004  
Dank an: G. Böhmer
Standort: Zwischen S- und Regionalbahnsteig

Blickrichtung: Fuchs

Der Bahnhof Lichterfelde Ost ist evt. der einzige Bahnhof in Berlin der von Füchsen "bewohnt wird". Hoffentlich kein böses Omen - nicht das sich hier noch einmal mal "die Füchse Gute Nacht sagen" werden, wie zwischen 1984 und 1995.


weiter zu den Bahnsteigen der S-Bahn und Regionalbahn

zurück zur Startseite: Die Vorortstrecke der Anhalter Bahn bzw. Die neue Anhalter Bahn

zurück zur Startseite: Bahnhöfe und Haltepunkte

nach oben


Diese Seite ist ein Teil der Homepage www.bsisb.de

Impressum

      
Kostenloser Counter und Statistik von PrimaWebtools.de

letzte Änderung an dieser Homepage:

Dienstag, 03 April 2007 - 13:40