Die Ringbahn zwischen Tempelhof und Schöneberg

 

Bereich des: Ringbahnsteig Berlin Südkreuz Papestraße (BSKR)

km 23,29 R - km 23,85 R     Gleisplan

 
Entfernung von Tempelhof (BTF): 1215 m     Entfernung nach Schöneberg (BSGR R): 640 m

zurück zu: Der Bahnhof Südkreuz - Allgemeines

zurück zur Startseite: Die Ringbahn zwischen Tempelhof und Schöneberg

zurück zum Streckenabschnitt: S-Bf. Tempelhof - Ringbahnsteig Berlin Südkreuz


Der Bahnhofsbereich von oben
   
Copyright by: Google Earth Aufnahmedatum: ca. 07.2005  
Standort: Keyhole-Satellit

Blickrichtung: Bahnhofsbereich
Berlin Südkreuz

Dargestellt das gesamte Bahnhofsgebiet der Ringbahn mit Abstell- und Kehranlage westlich Südkreuz sowie den Nord-Süd-Strecken von Vorort- und Fernbahn
 


Informationen zum Bahnsteig
 
Der Ringbahnsteig befindet sich auf dem nördlichen Brücken-(Kreuzungs)bauwerk in der Ebene +1 (9,65 m). Die Bahnsteigplatte mit insgesamt 6.600 m2 hat eine Länge von 183 m und eine Breite von 31-37m. Überdacht wird der Bahnsteig von einer 10 bzw. 12,5 m hohen, 190 m langen und 47 m breiten „transparenten" Bahnsteighalle in Stahl/Glas Konstruktion, die von zwei Stützenreihen in V-Form getragen wird. Tageslicht fällt durch eine insgesamt 3.700 m2 umfassende Glasfassade auf dem Bahnsteig.
 

Grafik: DB AG

Die heller geplante Ringbahnhalle mit dem Ringbahnsteig - Blick von Nordwest-
Ungefährer Vergleich mit der Realität - Klick aufs Bild

 
An der östlichen und westlichen Giebelwand schließt sich jeweils zwischen den zwei Bahnsteiggleisen eine niedrigere Vorhalle an. Die Vorhallen überdachen die Treppenhäuser von östlicher und westlicher Eingangshalle. Über eine Treppe, je eine auf- und eine abwärts führende Fahrtreppe, sowie je einen Doppelaufzug erreicht man den Ringbahnsteig von beiden Eingangshallen.

Da der Ringbahnsteig gleichzeitig als Verteilerebene dient, deswegen auch die ungewöhnliche Breite für einen S-Bahnsteig, erreicht man von hier mit Treppen, abwärts sowie aufwärts führende Fahrtreppen, jeweils beides in Nord und in Südrichtung, sowie je ein Aufzug die in der Ebene 0 liegenden drei Fernbahnsteige A, B und C sowie den S-Bahnsteig (Vorortbahnsteig) D, der Nord-Süd-Strecken. Gleichzeitig dient der Bahnsteig auch als Verbindung zwischen den Stadtteilen Schöneberg und Tempelhof.

 

Grafik: DB AG

Die Bahnhofshalle mit östlicher Vorhalle (nicht ausgeführter Entwurf)

 
Am 4.4.2005 wurde der Ringbahnsteig mit dem damaligen Gleis 1 (heute Gleis 11) für die in Richtung Westen (Schöneberg) fahrenden S-Bahnzüge (S41) der Ringbahn eröffnet. Nur der unbedingt für den Betrieb erforderliche Platz wurde von dem ansonsten noch einer Großbaustelle gleichenden Bahnsteig verkehrsicher gestaltet. Zwei Meter hohe orange gestrichene Wände sperrten damals den Baustellenbereich von den Verkehrsflächen ab. Am 28.5.2006 wurde ein Bahninfo-Tag auf dem nur halb fertigen Ringbahnsteig durchgeführt.

Seit dem 10.6.2005 fahren auch die in Richtung Osten (Tempelhof) verkehrenden Züge durch die neue Ringbahnhalle. Allerdings bis zum 12.6.2005 auch über Gleis1. Am 13.6.2005 wurde auch der Betrieb auf dem damaligen Gleis 2 (heute Gleis 12) für die in östliche Richtung verkehrenden Züge der Ringbahn aufgenommen. Am gleichen Tag fand auch die offizielle Eröffnung des neuen Ringbahnsteiges, begleitet mit einer Eröffnungsfeier und kleinem Programm für Interessierte, statt. Eine weitere gut besuchte Feierlichkeit war der am 11.12.2005 auf dem Bahnsteig veranstaltete Weihnachtsmarkt. Für kurzzeitige Aufregung sorgte im Nov. 2005 eine Pressemeldung, das von Passanten die den Weg über die Bahnsteige nutzten um von einem Stadtteil in den anderen zu kommen (wie auch vorgesehen), Fahrkarten verlangt wurden. 

Der als einzige von fünf (oder sechs?) Geplanten, schon mit Inbetriebnahme des Bahnsteiges aufgestellte Pavillon für die Aufsicht, erhielt zum 2.1.2006 auf der Rückseite eine regelmäßig besetzte Fahrkartenausgabestelle. In den weiteren vier Pavillons, mit dessen Aufstellung im Apr. 2006 begonnen wurde, werden Zeitschriften, Bücher und Imbisse angeboten. Noch bis zur Inbetriebnahme der Fernbahnstrecke, am 28.5.2006, wurden auf dem bis dahin nur zur Eröffnung baustellenfreien Ringbahnsteig diverse Nachbesserungsarbeiten, neben den Arbeiten an den Pavillons, durchgeführt.

Vom Ringbahnsteig gelangt man im westlichen Bereich über Treppen, Fahrtreppen u. Aufzug zum nördlichen und südlichen Ende des darunterliegenden Vorortbahnsteig D. Seit der am 28.5.2006 erfolgten Inbetriebnahme der Fernbahn Nord-Süd-Verbindung ist von hier auch der Fernbahnsteig A im östlichen Bereich, sowie C im mittlerem Bereich zu erreichen. Auf den noch nicht ganz fertiggestellten Fernbahnsteig B, wo erst einmal auf den Einbau der Fahrtreppen verzichtet wurde, wird man vermutlich erst ab Dezember 2007 gelangen.


Der Ringbahnsteig im Bild (Luftbild und Info siehe oben)
   
Foto und Copyright by: Detlef Hoge Aufnahmedatum: 08.05.2006  
Standort: Bahnsteig

Blickrichtung: Bahnhofsschild

Zum Zugangsbereich und zu weiteren Informationen

   
 
Foto und Copyright by: Detlef Hoge Aufnahmedatum: 03.10.2006  
Standort: Östl. Ende Ringbahnsteig am Gleis 11

Blickrichtung: SO

Ankommendes Gleis aus BTF
   
 
Foto und Copyright by: Detlef Hoge Aufnahmedatum: 03.10.2006  
Standort: Östl. Ende Ringbahnsteig am Gleis 12

Blickrichtung: SO

Weiterführendes Gleis nach BTF
   
 
Foto und Copyright by: Detlef Hoge Aufnahmedatum: 18.07.2007  
Standort: Östl. Ende Ringbahnsteig

Blickrichtung: SO

Zwischen den Gleisen die östliche Vorhalle mit dem offenen Treppenhaus zur östlichen Eingangshalle. Von dort gelangt man links zum nordöstlichen Bahnhofsvorplatz an General-Pape-Str. u. Werner-Voß-Damm und nach rechts zum Zu- / Ausgang Suadicanistr. und dem Sachsendamm.
   
 
Foto und Copyright by: Detlef Hoge Aufnahmedatum: 29.05.2006  
Standort: Östl. Ende Ringbahnsteig

Blickrichtung: SO

Die Vorhalle schließt sich direkt an die Giebelwand am östlichen Bahnsteigende an. Neben einer Treppe bieten zwei Fahrtreppen und zwei Aufzüge, wie auch auf westlicher Seite, eine bequemere Art den Höhenunterschied von ca. 10 m zu überwinden.
   
 
Foto und Copyright by: Detlef Hoge Aufnahmedatum: 18.07.2007  
Standort: Östl. Ende Ringbahnsteig

Blickrichtung: NW

Das Gleis 531 nach Westen, als Bahnsteiggleis 11 bezeichnet.

Auf den Anzeigern noch mit Gleis 1 bezeichnet

   
 
Foto und Copyright by: Detlef Hoge Aufnahmedatum: 29.05.2006  
Standort: Östl. Ende Ringbahnsteig

Blickrichtung: NW

Zu den Bahnsteigen der Nord-Süd-Strecken gelangt man jeweils über Treppen, je zwei Auf- bzw. Abwärtsführenden Fahrtreppen sowie einen Aufzug.

Im Vordergrund die Abgänge zum Fernbahnsteig A.

   
 
Foto und Copyright by: Detlef Hoge Aufnahmedatum: 29.05.2006  
Standort: Östl. Bereich Ringbahnsteig

Blickrichtung: SSW

Bei den Abgängen zu den Fernbahnsteigen hat man eine unsymmetrische Anordnung. Zum südlichen Ende der Bahnsteige führen jeweils die Treppen. Die einzelnen Fahrtreppen auf dieser Seite können nur von den ankommende Fahrgästen auf den Fernbahnsteigen genutzt werden.

Hier Treppe zum, und Fahrtreppe vom  Fernbahnsteig A mit den Gleisen 7 und 8.

   
 
Foto und Copyright by: Detlef Hoge Aufnahmedatum: 29.05.2006  
Standort: Östl. Bereich Ringbahnsteig

Blickrichtung: NW

Jeweils in der Mitte zwischen den Treppenabgängen befindet sich der Aufzug.

Hier der Bereich, in dem man vermutlich im Dez. 2007 zum Fernbahnsteig B gelangen wird.

   
 
Foto und Copyright by: Detlef Hoge Aufnahmedatum: 18.07.2007  
Standort: Östl. Bereich Ringbahnsteig

Blickrichtung: SSW

Ob es billiger war, die vier Fahrtreppen zum Fernbahnsteig B erst nachträglich einzusetzen, ist zu bezweifeln.
   
 
Foto und Copyright by: Detlef Hoge Aufnahmedatum: 29.05.2006  
Standort: Mitte Ringbahnsteig

Blickrichtung: NW

Der Bereich von dem man den Fernbahnsteig C erreicht.

Rechts am Bildrand der Pavillon für die Aufsicht und Fahrkartenausgabe.

   
 
Foto und Copyright by: Detlef Hoge Aufnahmedatum: 29.05.2006  
Standort: Mitte Ringbahnsteig

Blickrichtung: NNO

Während zum südlichen Ende der Fernbahnsteige die Treppe und eine Fahrtreppe führt, hat man in nördlicher Richtung jeweils drei Fahrtreppen eingebaut. Hier die Fahrtreppen vom / zum Fernbahnsteig C mit den Gleisen 3 und 4.
   
 
Foto und Copyright by: Detlef Hoge Aufnahmedatum: 29.05.2006  
Standort: Westl. Bereich Ringbahnsteig

Blickrichtung: NW

 

Die westlichsten Abgänge führen zum  Vorortbahnsteig, als D bezeichnet. Bei diesen höher frequentierten Abgängen hat man eine symmetrische Anordnung der Treppen, bzw. Fahrtreppen gewählt. Auch hier steht ein Aufzug zum darunterliegenden Bahnsteig zur Verfügung.

 

   
 
Foto und Copyright by: Detlef Hoge Aufnahmedatum: 29.03.2006  
Standort: Westl. Bereich Ringbahnsteig

Blickrichtung: SSW

Zum südlichen (hier sichtbar) und nördlichen Ende des Vorortbahnsteig führt je eine Treppe sowie zwei Fahrtreppen.
   
 
Foto und Copyright by: Detlef Hoge Aufnahmedatum: 15.06.2005  
Standort: Mitte Ringbahnsteig

Blickrichtung: S

Der Erste von fünf (oder sechs?) auf dem Ringbahnsteig aufgestellten sogenannten Pavillons dient auf der Gleisseite dem Aufsichtspersonal, ...
   
 
Foto und Copyright by: Detlef Hoge Aufnahmedatum: 01.02.2006  
Standort: Mitte Ringbahnsteig

Blickrichtung: NNO

... und auf der Rückseite der regelmäßig besetzten Fahrkartenausgabestelle. Der mit hochglänzenden Steinplatten verkleidete Pavillon befindet sich auf nördlicher Bahnsteigseite zwischen den Bahnsteigabgängen B und C.
   
 
Foto und Copyright by: Detlef Hoge Aufnahmedatum: 29.05.2006  
Standort: Westl. Bereich Ringbahnsteig

Blickrichtung: S

Weitere vier Pavillons begann man im April 2006 aufzustellen. Zwei weitere auf der nördlichen Bahnsteigseite zwischen den Treppenabgängen A und B sowie zwischen C und D, sowie auf südlicher Seite zwischen den Abgängen C und D sowie B und C. Ob die Lücke zwischen den Abgängen A und B ebenfalls noch ein Pavillon erhält, wird die Zeit zeigen.

   
 
Foto und Copyright by: Detlef Hoge Aufnahmedatum: 29.05.2006  
Standort: Westl. Ende Ringbahnsteig

Blickrichtung: SO

Das Gleis 532 nach Osten, als Bahnsteiggleis 12 bezeichnet.

   
 
Foto und Copyright by: Detlef Hoge Aufnahmedatum: 29.05.2006  
Standort: Westl. Ende Ringbahnsteig

Blickrichtung: NW

Auch am westlichen Ende schließt sich eine Vorhalle an die dortige Giebelwand an. Wie auf östlicher Seite hat man hier die Möglichkeit am Automaten Fahrkarten für die S-Bahn zu bekommen. Desweiteren kann man sie auch an der regelmäßig besetzten Fahrkartenausgabestelle im Aufsichtspavillon erwerben.
   
 
Foto und Copyright by: Detlef Hoge Aufnahmedatum: 29.05.2006  
Standort: Westl. Ende Ringbahnsteig

Blickrichtung: NW

Unter der Vorhalle das offene Treppenhaus zur westlichen Eingangshalle mit den links liegenden Zu- / Ausgängen am südwestlichen Bahnhofsvorplatz und den rechts liegenden Zu- / Ausgängen zur nördlichen Naumanstr. bzw. Torgauer Str.
   
   
Foto und Copyright by: Detlef Hoge Aufnahmedatum: 18.07.2007  
Standort: Westl. Ende Ringbahnsteig am Gleis 11

Blickrichtung: NW

Weiterführendes Gleis nach BSGR R
   
   
Foto und Copyright by: Detlef Hoge Aufnahmedatum: 23.12.2005  
Standort: Westl. Ende Ringbahnsteig am Gleis 12

Blickrichtung: NW

Ankommendes Gleis aus BSGR R
   
Die Abstell- und Kehranlage westlich der Ringbahnhalle
   
Foto und Copyright by: Detlef Hoge Aufnahmedatum: 18.07.2007  
Standort: Westl. Ende Ringbahnsteig am Gleis 12

Blickrichtung: NW

Direkt westlich der Ringbahnhalle hat man als Ersatz für die alte Kehranlage, im Bereich der Kreuzung mit der Nord-Süd-Strecke, eine neue Abstell- und Kehranlage errichtet.

Rechts die an der Ringbahnhalle außen vorbeiführenden Ring-Gütergleise.

   
   
Foto und Copyright by: Detlef Hoge Aufnahmedatum: 15.06.2005
Standort: Aufgang Parkdeck Nord

Blickrichtung: WNW

Die Kehranlage endet zwischen den EÜ Naumannstr. und Gotenstr. bei km 23,85 R.

Hier endet seit dem 28.5.2006 die S47 aus Spindersfeld.

 


weiter zum Streckenabschnitt: Ringbahnsteig Berlin Südkreuz - S-Bf. Schöneberg

zurück zur Startseite: Die Ringbahn zwischen Tempelhof und Schöneberg

zurück zu: Der Bahnhof Südkreuz - Allgemeines

nach oben


Diese Seite ist ein Teil der Homepage www.bsisb.de

Impressum

      
Kostenloser Counter und Statistik von PrimaWebtools.de

letzte Änderung an dieser Homepage:

Sonntag, 22 Juli 2007 - 17:19