Der Bahnhof Berlin Südkreuz

 

Die Zugangsbereiche


zurück zum Bereich: Der Bahnhof Südkreuz - Allgemeines

zurück zum Bereich: Vom S-Bahnhof „Papestraße" zum Bahnhof „Berlin Südkreuz"


Allgemeine Informationen

 
Der Bahnhof Berlin Südkreuz ist von vier Seiten zugänglich. So sind die umliegenden vier Bezirksteile von Schöneberg und Tempelhof optimal an den Bahnhof angebunden. An zwei Seiten befinden sich Bahnhofsvorplätze, für dessen Gestaltung im Jahr 2003 von der Bahn ein Architektenwettbewerb präsentiert wurde. Vor Beginn der Bauarbeiten an den Bahnhofvorplätzen kam es im Juni 2005 zu der Streitfrage wer die Vorplätze finanzieren soll. Der Senat der schon die Verlegung der Naumannstr. finanziert hatte und die Bezirke waren der Meinung die Vorplätze gehören zum Bahnhofsbereich und müssten von der Bahn finanziert werden. Die Bahn wiederum stand auf dem Standpunkt, das sie nur für Feuerwehr- sowie Parkhauszufahrt zuständig sei. Mit einer vom Bundesverkehrsministerium zugesagten Finanzierung aus Bundesmitteln war der Streit beigelegt, sonst hätten die Reisenden noch zur Eröffnung über Staub und Schotter zum Bahnhof laufen müssen.

Der Hauptzugang des eigentlich von vier Seiten zugänglichen Bahnhof Berlin Südkreuz befindet sich an der Naumannstr. ggü. des Tempelhofer Weg. Hier, an der Südwestseite, befindet sich der größere der beiden Bahnhofsvorplätze mit Taxiständen, Bushaltestellen, Fahrradabstellplätzen und Kurzzeitparkplätzen (Kiss & Ride). Er soll demnächst Hildegard-Knef-Platz heißen.  Während der eigentliche Bahnhofsvorplatz von Tempelhofer Weg und Naumannstr. nur für Busse und Taxen erreichbar ist, erreicht man die Kurzzeitparkplätze nur von Süden, über Sachsendamm und dem südlichen Teil der alten Naumannstr.. Hier ist auch auch die Parkhausspindel des südlichen Parkhauses, das Anfangs nur mit einem Parkdeck direkt auf den beiden Betonplatten des Parkhauses ausgestattet ist, angeschlossen. Direkt an den Bahnhofsvorplatz schließt sich die westliche Eingangshalle an.

Der zweite Bahnhofsvorplatz, ebenfalls mit Bushaltestellen und Fahrradabstellplätzen versehen, liegt auf der nordöstlichen Seite, an der General-Pape-Str., und dem Ballonfahrerweg ggü. des Werner-Voß-Damm. Das neben dem unter Geländeniveau liegenden Vorplatz verlaufende Teilstück der General-Pape-Str. soll später für den Durchgangsverkehr gesperrt werden. Das später von dieser Seite erreichbare nördliche Parkhaus, bzw. anfängliche Parkdeck, soll nach Fertigstellung über die General-Pape-Str. nur aus nördlicher Richtung erreichbar sein. Der Werner-Voß-Damm soll einmal zwischen Hoeppnerstr. und Bahnhofsvorplatz nur von Bussen, Radfahrern und Anliegern befahrbar sein. Die mit dem Bau entstandene Verlängerung der General-Pape-Str. (L487) in östliche Richtung zum Sachsendamm, mit Unterquerung der Bahntrasse der Ringbahn durch zwei neu errichtete EÜ, wurde nicht bis zur Inbetriebnahme des Bahnhofes am 28.5.2006 befahrbar. Erst am 8.12.2006 wurde die neue Verbindung zum Sachsendamm als Ballonfahrerweg, anfangs nur für den Busverkehr der hier seine Haltestellen hat, eröffnet. Durch die noch nicht durchgeführte Verschwenkung der General-Pape-Str. im Bereich des Bahnhofsvorplatzes, verschiebt sich komplette die Fertigstellung dieses Bereiches mindestens bis zum Jahr 2008. Von der nordöstlichen Seite erreicht man seit März 2006 die östliche Eingangshalle.

Von der südöstlichen Seite über die kurze Sackgasse Suadicanistr., an der sich zu früheren Zeiten das alte Empfangsgebäude befand, erreicht man schon seit dem 7.10.2005 die östliche Eingangshalle. Hier entstand neben der zum Fußweg umgebauten Sackgasse eine weiträumige Treppenanlage, die allerdings kaum genutzt wird. Über einen neuen Zugangsweg von der Naumannstr., fast ggü. der Torgauer Str., entlang des Bahndammes der Ringbahn, wäre die westliche Eingangshalle von nordwestlicher Seite erreichbar. Allerdings ist die Nutzung dieses Zuganges nur Bahnbediensteten und der Bundespolizei gestattet.

 

Grafik: DB AG

Der Bahnhofsvorplatz mit dem Haupteingang an der Naumannstr. ggü. des Tempelhofer Weg


Die Bereiche im Bild
 
Der Hauptzugang mit dem Bahnhofsvorplatz an der Naumannstr. in der Südwestecke
   
Foto und Copyright by: Detlef Hoge Aufnahmedatum: 18.02.2007  
Standort: Zwischen alter und neuer Naumannstr.

Blickrichtung: O

Die gesamte Südwestecke des Bahnhof Berlin Südkreuz
   
 
Foto und Copyright by: Detlef Hoge Aufnahmedatum: 18.02.2007  
Standort: Tempelhofer Weg /
Naumannstr.

Blickrichtung: O

Der südwestliche Zugang ggü. des Tempelhofer Weg mit dem größeren der beiden Bahnhofsvorplätzen wird als Haupteingang bezeichnet. Hier wird das Friedenauer Wohngebiet, sowie die Stadtautobahn an den Bahnhof angebunden.
   
 
Foto und Copyright by: Detlef Hoge Aufnahmedatum: 18.07.2007  
Standort: Parkdeck Süd

Blickrichtung: N

Der südwestliche Bahnhofsvorplatz. Rechts das Treppenhaus zum Parkdeck Süd. Im Vordergrund unten die Kurzzeitparkplätze (Kiss & Ride),...
   
 
Foto und Copyright by: Detlef Hoge Aufnahmedatum: 18.07.2007  
Standort: Parkdeck Süd

Blickrichtung: SW

... für Autos nur vom Sachsendamm über den südlichen Teil der alten Naumannstr. erreichbar. Im Hintergrund die ebenfalls von dort erreichbare Parkspindel zum Parkdeck Süd.
   
 
Foto und Copyright by: Detlef Hoge Aufnahmedatum: 18.02.2007  
Standort: alte Naumannstr.

Blickrichtung: NO

Zufahrt zu den Kurzzeitparkplätzen
   
   
Foto und Copyright by: Detlef Hoge Aufnahmedatum: 18.02.2007  
Standort: Zufahrt Naumannstr.

Blickrichtung: O

Auf dem nördlichen Teil des südwestlichen Bahnhofsvorplatz haben nur Taxis und Busse Zufahrt.
   
   
Foto und Copyright by: Detlef Hoge Aufnahmedatum: 18.02.2007  
Standort: Südende Vorortbahnsteig

Blickrichtung: NW

Die "kleine" Bank zwischen westlicher Eingangshalle und südwestlichem Parkdeck-Treppenhaus soll zum verweilen einladen.
   
 
Foto und Copyright by: Detlef Hoge Aufnahmedatum: 18.02.2007  
Standort: Nordwestlich
Bahnhofsvorplatz

Blickrichtung: SO

In der großzügigen Buswendeschleife verkehren die Busse jeweils in beiden Fahrtrichtungen. Die Busse in Fahrrichtung Zoo (M46, 204) und Seestr. (106) halten direkt vor dem Haupteingang, die Busse Richtung Britz-Süd (M46) und Hauptstr. (106) an der linken Haltestelleninsel, sowie die Busse zum Lindenhof (204) an der rechten Haltestelleninsel.
   
 
Foto und Copyright by: Detlef Hoge Aufnahmedatum: 18.02.2007  
Standort: Naumannstr.

Blickrichtung: NO

Der Haupteingang des Bahnhof Berlin Südkreuz führt in die westliche Eingangshalle.
   

weiter zur westlichen Eingangshalle

Der nordwestl. Zugang von der Naumannstr.
   
Foto und Copyright by: Detlef Hoge Aufnahmedatum: 18.07.2007  
Standort: Nordende Vorortbahnsteig

Blickrichtung: W

Der kleinste Zugang zur westlicher Eingangshalle liegt in der nordwestlichsten Ecke des Bahnhofsbereiches. Hier hat man sich auch den Bahnhofsnamen an der Fassade gespart.
   
   
Foto und Copyright by: Detlef Hoge Aufnahmedatum: 27.05.2006  
Standort: Nordwestlicher Zugangsweg

Blickrichtung: SSO

Dieser Zugang zwischen der Ringbahntrasse und dem Betriebsgebäude (Gleichrichterwerk und Bereichsstellrechner der Ringbahn) ist für die Öffentlichkeit leider nicht nutzbar. Von hier erreicht man einige Bahntechnikgebäude, sowie den Stützpunkt der Bundespolizei.
   
 
Foto und Copyright by: Detlef Hoge Aufnahmedatum: 18.02.2007  
Standort: Naumannstr.

Blickrichtung: SO

Die für die Öffentlichkeit gesperrte Zufahrt zur nordwestlichen Ecke des Bahnhof Berlin Südkreuz mündet in die Naumannstr., ...
   
 
Foto und Copyright by: Detlef Hoge Aufnahmedatum: 18.02.2007  
Standort: Naumannstr./Torgauer Str.

Blickrichtung: SSO

... direkt neben der zweigeteilten gleichnamigen EÜ, auf der sich neben den Streckengleisen auch das Abstell- / Kehrgleis der Ringbahn befindet.
   
Der nordöstl. Zugang mit dem Bahnhofsvorplatz an General-Pape-Str. und Werner-Voß-Damm
 
Foto und Copyright by: Detlef Hoge Aufnahmedatum: 18.07.2007  
Standort: Werner-Voß-Damm

Blickrichtung: WNW

Das Wohngebiet von Neu-Tempelhof wird über den Zugang an General-Pape-Str. / Ballonfahrerweg ggü. des Werner-Voß-Damm an den Bahnhof angebunden.

Links mündet der Ballonfahrerweg ein. Hier befinden sich die Bushaltestellen der Linien 184 u. 248.

   
 
Foto und Copyright by: Detlef Hoge Aufnahmedatum: 18.02.2007  
Standort: Fernbahnsteig A

Blickrichtung: OSO

Hier in der nordöstlichen Ecke wird wie in der südwestlichen Ecke ein zweiter, aber kleinerer Bahnhofsvorplatz, allerdings in abgesenkter Lage, entstehen.
   
   
Foto und Copyright by: Detlef Hoge Aufnahmedatum: 18.07.2007  
Standort: General-Pape-Str.

Blickrichtung: NW

Um den Bahnhofsvorplatz etwas großzügiger und weiträumiger zu gestalten, muss noch ein Teil der General-Pape-Str. abgetragen werden.
   
   
Foto und Copyright by: Detlef Hoge Aufnahmedatum: 18.02.2007  
Standort: General-Pape-Str.

Blickrichtung: SO

Diese Seite des Eingangsbereich vor dem Fast-Food-Restaurant scheint in ihrem endgültigen Zustand zu sein.
   
 
Foto und Copyright by: Detlef Hoge Aufnahmedatum: 18.02.2007  
Standort: General-Pape-Str.

Blickrichtung: W

Noch wirkt der tiefer liegende Bahnhofszugang zur östlichen Eingangshalle wie ein im Souterrain liegender Laden.
   

weiter zur östlichen Eingangshalle

Der Zugang von der Suadicanistr. in der südöstlichen Ecke
   
Foto und Copyright by: Detlef Hoge Aufnahmedatum: 18.07.2007  
Standort: Suadicanistr.

Blickrichtung: N

Hier an der Suadicanistr. lag der historische Haupteingang des alten Bahnhof Papestraße mit dem ehem. Empfangsgebäude. Während dieses weit sichtbar im Gelände stand, liegt der heutige Zugang zur östlichen Eingangshalle in der hintersten Ecke, fast verdeckt vom Treppenhaus zum  Parkdeck Süd, das z.Zt. mit den Resten des alten Uhrenturms des ehem. Empfangsgebäudes verziert wird.
   
   
Foto und Copyright by: Detlef Hoge Aufnahmedatum: 18.07.2007  
Standort: Parkdeck Süd

Blickrichtung: S

Neben der zum Fußweg umgebauten Suadicanistr., benannt nach einem der Erbauer des ehem. Empfangsgebäudes hat man eine weiträumige Treppenanlage errichtet, die kaum genutzt wird. Inzwischen hat der Vorsitzende des Ausschusses für Stadtplanung des Bezirkes die (eigenartige) Idee geäußert (Berliner Woche Nr.9), hier einen "Möbelflohmarkt" einzurichten. Dieser soll die Treppenanlage aufwerten!?. Grund für den "Möbelflohmarkt" wäre die Nähe zum nahe liegenden schwedischen Möbelmarkt, dessen Besucher diesen Ausgang nutzen.
   
 
Foto und Copyright by: Detlef Hoge Aufnahmedatum: 18.07.2007  
Standort: Sachsendamm

Blickrichtung: N

Dieser Zugang bindet das Gewerbegebiet südlich Sachsendamm u. Stadtautobahn, sowie das Alt-Tempelhofer Wohngebiet an den Bahnhof an. An den hier neben dem rechten Bildrand am Sachsendamm vorhandenen Bushaltestellen halten die Linien M46, 204 und 284.

zurück zum Bereich: Der Bahnhof Südkreuz - Allgemeines

zurück zum Bereich: Vom S-Bahnhof „Papestraße" zum Bahnhof „Berlin Südkreuz"

nach oben


Diese Seite ist ein Teil der Homepage www.bsisb.de

Impressum

      
Kostenloser Counter und Statistik von PrimaWebtools.de

letzte Änderung an dieser Homepage:

Sonntag, 22 Juli 2007 - 18:14