Der Bahnhof Berlin Südkreuz

 

Bereich des: S-, Regional- und Fernbahnhof  Berlin Südkreuz (BSKV - BSKR - BPAF)

km 2,81 V - km 3,49 V     km 23,29 R - km 23,85 R     km 7,46 NS - km 8,64 NS     Stadtplan

 
Entfernung vom ehem. Potsd. Ring- u. Vorortbf.: 3,3 km V    auf Ringbahn: 23,45 km R    Nord-Süd-Verb.: 7,9 km NS

zurück zur Startseite: Vorortstrecke Anhalter Bahn oder Ringbahn bzw. Nord-Süd-Verbindung

zurück zur Startseite: Bahnhöfe und Haltepunkte

zu den historischen Informationen und zu den Bahnsteigen der Vorortbahn, der Ringbahn bzw. Regional- Fernbahn


S-, Regional- und Fernbahnhof  Berlin Südkreuz
 
S2S25S41S42S46S47  ICE IC EC EC/IC RE3 RE4 RE5
Umsteigemöglichkeiten Bus: M46, 106, 184, 204, 248
 

Links zur Fahrplanauskunft der DB AG  ICE - IC/EC - RE  S-Bahn  Bus  Gesamtfahrplan


Allgemeine Informationen

 

Der Bahnhof Berlin Papestraße, seit 1901 ein reiner Umsteigebahnhof der S-Bahn zwischen den in Nord-Süd-Richtung führenden Vorortstrecken der Anhalter und Dresdener Bahn sowie der in Ost-West-Richtung verlaufenden Ringbahn, wurde nach dem am 22.8.2003 begonnenen Umbau als Berlins zweitgrößter Fernbahnhof an der neuen Fernbahn Nord-Süd-Verbindung  zum 28.5.2006 in Betrieb genommen werden. Der Bahnhof Papestraße wurde zum gleichen Zeitpunkt in den schon während der Bauarbeiten als Arbeitstitel dienenden Namen Berlin Südkreuz umbenannt. Schon am 27.5.2006 wurde der Bahnhof mit einem Bahnhofsfest eröffnet. Eine offizielle Eröffnungsfeier wie am Hauptbahnhof Berlin gab es am Bahnhof Berlin Südkreuz nicht. Nachdem die Station anfangs noch nicht die erwarteten Fahrgastzahlen erreichte, sollen schon im Nov. 2006 ca. 200.000 Reisende täglich das sogenannte "Drehkreuz" genutzt haben.

Der auf einem Gesamtareal von ca. 140.000m²  total neu konzipierte Bahnhof Berlin Südkreuz mit 50.000m² überbauter Fläche war das zuletzt realisierte Projekt im sogenannten Pilzkonzept für Berlin im Los 5 des Projektes Nord-Süd-Verbindung. Lt. DB Angaben werden hier an den mit zwei zwei Bahnhofsvorplätzen  und zwei Eingangshallen versehenen Kreuzungsbahnhof neben der schon verkehrenden S-Bahn täglich 116 Regionalverkehrszüge sowie 50 Fernverkehrszüge halten. Dazu gehören neben den S-Bahnzügen der Linien S2S25 am Vorortbahnsteig und den LinienS41S42S46S47 am Ringbahnsteig, die an den Fernbahnsteigen A und C haltenden Regionalexpresslinien RE3 Stralsund / Schwedt - Wünsdorf-Waldstadt - Elsterwerda, RE4  Wismar - Schwerin / Wittenberge - Luckenwalde, und RE5 Rostock / Stralsund - Falkenberg (Elster) / Lutherstadt Wittenberg. Im Fernverkehr halten die EC/IC-Linie 27 (Westerland/Arhus) - Hamburg - Prag/Wien/Budapest, IC-Linie 51 Binz - Düsseldorf - (Köln) sowie die ICE-Linie 28 (Kiel) -Hamburg - München und die ICE-Linie 1090/1019 Berlin - Frankfurt - München am Bahnhof Berlin Südkreuz.

Die schon zum 11.12.06 geplante Eröffnung des mittleren Fernbahnsteigen B verschiebt sich auf den Fahrplanwechsel im Dezember 2007. Durch die sogenannte "Drehung" der ICE-Linien in Richtung Hamburg und Nürnberg und einiger RE-Relationen verdichtet sich zu diesem Zeitpunkt der Verkehr im Bahnhof Berlin Südkreuz.

Informationen der S-Bahn Berlin zum Bahnhof Berlin Südkreuz
Informationen der DB AG zum Bahnhof Berlin Südkreuz


Bahnhofs-Orientierungsbild

 

Copyright by: Google Earth und Detlef Hoge

Stand 28.5.06

Standortplan der BVG

 

Der neue Eisenbahnverkehrsknoten mit ca. 500 Zügen täglich, im Verwaltungsbezirk Tempelhof-Schöneberg gelegen, verknüpft Tempelhof und Schöneberg nicht nur mit Fern- Regional und S-Bahnverkehr, sondern durch die Lage über der bis jetzt als "Barriere" zwischen beiden Stadtteilen bezeichneten Bahntrasse, auch untereinander. Der Ringbahnsteig soll nicht nur als Bahnsteig und Verteilerebene dienen, sondern auch als Verbindung zwischen den alten eigenständigen Bezirken Tempelhof und Schöneberg dienen. Durch die günstige Lage zur Stadtautobahn und die Anbindung an den ÖPNV soll der Bahnhof ein großen Teil des Berliner Südens erschließen. Die durch die beiden geplanten, aber noch nicht fertigen großen Parkhäuser auch als Autofahrer-Bahnhof bezeichnete Bahnstation, die über drei Eingänge verfügt, soll täglich ca. 200.000 Fahrgäste bedienen. Auf östlicher Seite gelangt man am kleineren Bahnhofsvorplatz in der nordöstlichen Ecke über General-Pape-Str., Werner-Voß-Damm und Ballonfahrerweg (Bushaltestelle 184 und 248), und in der südöstlichen Ecke über den Sachsendamm (Bushaltestelle M46 und 204) und der Suadicanistr. in die östliche Eingangshalle. Auf westlicher Seite gelangt man an der südwestlichen Ecke über den eigentlichen Haupteingang mit dem größeren der beiden Bahnhofsvorplätzen (Buslinien M46, 106, und 204) an der Naumannstr. ggü. des Tempelhofer Weges in die westliche Eingangshalle. Der Zugang von der Torgauer- und Naumannstr. zur der nordwestliche Ecke, von wo man ebenfalls in die westliche Eingangshalle gelangt, ist für die Öffentlichkeit gesperrt und wird u.a. aber von der Bundespolizei genutzt, die dort ihren Sitz hat. Für 206 Autofahrer steht Anfangs als P&R-Platz nur das auf den beiden Parkhausplatten des südlichen Parkhauses eingerichtete Parkdeck, erreichbar über Sachsendamm und alte Naumannstr. zur Verfügung.

Sehenswert für Verkehrsfreunde ist neben dem Bahnbetrieb im Umfeld des Bahnhofes auch der nicht weit entfernte, geschichtsträchtige und leider von Stilllegung bedrohte Flughafen Tempelhof, sowie evt. der Schwerbelastungskörper an der General-Pape-Str., der vom Verein Berliner Unterwelten betreut wird.


Der Bahnhof im Bild
 
Zugangsbereiche Ringbahn-Bereich außen Ringbahn-Bereich außen Nord-Süd-Bereich außen
Zugangsbereiche Die Eingangshallen Das Kreuzungsbauwerk
mit der Ringbahnhalle
Die Parkdecks über der
Nord-Süd-Trasse
     
Ringbahnsteig Fernbahnsteige A bis C Vorortbahnsteig
Ringbahnsteig Fernbahnsteige A bis C Vorortbahnsteig D


Zeitungsberichte und Infos zum Bahnhof
   
Pendler parken am Südkreuz für einen Euro am Tag "punkt3" vom 05.07.2007
Parkangebot für Pendler am Bahnhof Südkreuz "punkt3" vom 07.06.2007
Der Bahnhof Südkreuz soll nicht zur Endstation für ICE-Züge werden Tagesspiegel vom 14.02.2007
Nach S-Bahn-Unfall: Unglücksfahrzeug wieder im Einsatz Tagesspiegel vom 05.02.2007
Glastüren am Bahnhof Südkreuz defekt Berliner Morgenpost vom 04.02.2007
Der Bahnhof Südkreuz Berliner Morgenpost vom 04.02.2007
Kam die Unglücks-S-Bahn ins Rutschen? Berliner Zeitung vom 12.12.2006
Auf dem Ballonfahrerweg zum Bahnhof Südkreuz Berliner Zeitung vom 09.12.2006
Neue Straße zum Bahnhof Südkreuz Berliner Morgenpost vom 08.12.2006
S-Bahn-Unglück: Ursache noch immer unklar Berliner Morgenpost vom 28.11.2006
Zwei Verletzte mehr (im Artikel unten) Berliner Zeitung vom 25.11.2006
S-Bahn-Unfall Südkreuz: Im Zug fehlte der Bremssand Tagesspiegel vom 24.11.2006
Der Unglücks-S-Bahn fehlte Bremssand Berliner Zeitung vom 24.11.2006
Lücken im Sicherheitssystem der S-Bahn Tagesspiegel vom 23.11.2006
Schnelle Hilfe nach S-Bahn-Unfall: zentrale Anlaufstelle für Betroffene "punkt3" vom 23.11.2006
Linkspartei plant Anfrage zum S-Bahn-Unfall Berliner Zeitung vom 23.11.2006
Bahn-Unfall: Heute erste Ergebnisse Berliner Morgenpost vom 23.11.2006
Rätsel um S-Bahn-Unfall Tagesspiegel vom 22.11.2006
S-Bahn-Unfall: Fuhr der Zug zu schnell? Berliner Zeitung vom 22.11.2006
S-Bahn-Crash: Rätsel um Ursache Berliner Morgenpost vom 22.11.2006
Südkreuz wächst - Bahnhof im Mai '07 mit allen Bahnsteigen komplett BahnInfo vom 21.11.2006
Bahn-Unglück am Südkreuz Tagesspiegel vom 21.11.2006
S-Bahn ratlos: Wie kamen zwei Züge auf ein Gleis? Tagesspiegel vom 21.11.2006
S-Bahn mit 180 Reisenden fuhr auf Gleismesszug auf Berliner Zeitung vom 21.11.2006
Zugführer verhindert Katastrophe Berliner Morgenpost vom 21.11.2006
Experten schließen Fahrfehler aus Berliner Morgenpost vom 21.11.2006
33 Verletzte bei Zugunglück im Bahnhof Südkreuz Berliner Morgenpost vom 21.11.2006
Einsatzbericht vom Bahn-Unglück am Südkreuz Berliner Feuerwehr vom 20.11.2006
Abschließende Meldung zum Aufprall von S-Bahn mit Messfahrzeug S-Bahn Berlin vom 20.11.2006
Viele Verletzte bei Zugunglück (mit Bildern) T-Online Nachrichten vom 20.11.2006
Händler mit Südkreuz-Fest zufrieden Berliner Morgenpost vom 23.10.2006
Umfeld: Familie lehnt Straße für die Dietrich ab Berliner Morgenpost vom 23.09.2006
Herbstfest im Bahnhof Südkreuz "punkt3" vom 21.09.2006
Damit Fahrgäste nicht nur Bahnhof verstehen Tagesspiegel vom 28.08.2006
Baumaßnahmen am Bahnhof Südkreuz Kleine Anfrage ldp vom 22.08.2006
Kreuzen Sie doch mal am Südkreuz auf! "punkt3" vom 10.08.2006
Mängelliste für neuen Bahnhof Südkreuz Berliner Morgenpost vom 23.07.2006
Bahnhof Südkreuz Berliner Morgenpost vom 23.07.2006
ICEs aus Frankfurt fahren nicht zum Südkreuz Tagesspiegel vom 16.07.2006
Busanbindung Bahnhof Südkreuz Kleine Anfrage ldp vom 13.07.2006
Beobachtungen am neuen Bahnhof Südkreuz "punkt3" vom 06.07.2006
Bahnhof Südkreuz - ein Irrgarten für Fahrgäste Kleine Anfrage ldp vom 29.06.2006
Anwohner leiden unter Geräuschkulisse des Bahnhofs Südkreuz Berliner Morgenpost vom 03.06.2006
Neue Bahnhöfe gehen reibungslos in Betrieb Berliner Morgenpost vom 29.05.2006
Bundeskanzlerin und Bahn-Chef gaben Startschuß Berliner Morgenpost vom 27.05.2006
   
weitere Zeitungsberichte auf der Seite zum Bau des Bahnhof Berlin Südkreuz
   
Bahnhof Südkreuz (Vorortbahn) Stadtschnellbahn Berlin
Bahnhof Papestraße (Ringbahn) Stadtschnellbahn Berlin
Bahnhof Papestraße A. Meier (private Seiten)


weiter zu den Bahnsteigen der Vorortbahn, der Ringbahn bzw. Regional- Fernbahn

zurück zur Startseite: Vorortstrecke Anhalter Bahn oder Ringbahn bzw. Nord-Süd-Verbindung

zurück zur Startseite: Bahnhöfe und Haltepunkte

nach oben


Diese Seite ist ein Teil der Homepage www.bsisb.de

Impressum

      
Kostenloser Counter und Statistik von PrimaWebtools.de

letzte Änderung an dieser Homepage:

Dienstag, 11 November 2008 - 10:02