Sonderbericht - Exkursionen

 
 
Seminar Verkehrstechnik Berlin"
Tag 1 (Mo, 23.05.2005) - Teil 2
 
Zurück zur Übersicht des Seminars
Zurück zum 1. Tag - Teil 1

 
15.30–17.00 Uhr
Anhalter Bahnhof -
Besichtigung eines blinden Gleises und des Modellbahnverein Spur II
Stadtplan
 
Fotos und Copyright: Detlef Hoge
Der gesperrte Teil des S-Bahnhof Anhalter Bahnhof
 

Vom S-Bf. Potsdamer Platz gingen wir zu Fuß zum S-Bf. Anhalter Bahnhof, da die Züge in südlicher Fahrtrichtung nach dem am 10.08.05 stattgefundenen Brand eines Zuges dort noch immer nicht halten können.

Vorbei am Einstieg zum Hängebunker über dem Streckenabschnitt zwischen den beiden Bahnhöfen, gelangten wir zum S-Bf. Anhalter Bahnhof. Mehr zu dem erwähnten Hängebunker und den Planungen im Bereich des Bahnhofes, ebenfalls auf einer weiteren "Sonderbericht-Webseite". Einen Grundriss des Bahnhofes aus dem Jahr 1930 findet man hier.

Nach einer kurzen Einführung zur Streckenführung in diesem Bereich, gelangten wir über den nördlichen Zugang auf den nach dem Brand für den Verkehr wieder freigegebenen Bahnsteig 2, an dem die Züge in Richtung Norden halten. Über die in der Bahnsteigmitte befindlichen Verbindung zwischen den beiden Bahnsteigen des Bahnhofes gelangten wir auf den noch abgesperrten Bahnsteig 1. Diese Verbindung, heutzutage nur zu Pendelverkehren für den Fahrgast geöffnet, verband vor der Zerstörung des Anhalter Fernbahnhofes, dessen Schalterhalle mit den S-Bahnsteigen, sowie in Kriegszeiten alle Bahnsteige mit dem an der Schöneberger Str. noch immer stehenden Reichsbahnhochbunker, der heutzutage als Gruselkabinett dient. Von den beiden Aufzügen, die hier jeweils von beiden Bahnsteigen an die Oberfläche führen, kann man diese Ebene nur mittels eines Schlüssels erreichen.

Wieder in nördlicher Richtung den Bahnsteig zurückgehend, gelangten wir über das kurz hinter dem Bahnsteig endende Gleis 1, in die Vorleistung einer zum Görlitzer Bahnhof geplanten S-Bahnstrecke. Dieser Tunnelstumpf, der über die beiden Streckengleise von/nach Potsdamer Platz führt und anschließend endet, war nur sehr spärlich ausgeleuchtet, staubig und damit nicht fotogen. Zurück ging es jetzt über den gesamten Bahnsteig bis zum südlichen Ende. Hier besuchten wir das dort befindliche Stellwerk. Anschließend gelangten wir über den jetzt geschlossenen, früheren südlichen Zugang, der gleichzeitig wieder beide Bahnsteige miteinander verbindet, zu dem sogenannten Gepäck und Posttunnel. Dieser verband einerseits das an der Möckernstr. gelegene, inzwischen abgerissene Postamt mit den Fernbahnsteigen, und diese wiederum mit den S-Bahnsteigen.

In diesem, Anfangs über den aus Süden kommenden S-Bahngleisen gelegenen 60 m langen Tunnel, hat sich in den letzten Jahren der Modelleisenbahnverein "Berliner Spur II - Freunde e.V. niedergelassen und eine inzwischen 59 m lange Modelleisenbahnanlage aufgebaut. Am Ende des dem Verein dienenden Tunnelteiles konnte man noch den Anfang des im rechten Winkel abknickenden Tunnelstück besichtigen, das von hier unter die Fernbahnsteige führte. Dieses weitere Tunnelstück wurde aber beim Bau des darüber liegenden Tempodrom verschlossen.

Nach einer ausgiebigen Besichtigung der Modellbahnanlage des Vereines, der extra für unsere Gruppe die Vereinsmitglieder zusammen getrommelt hatte um uns einen Fahrbetrieb zu bieten, war der heutige, und erste Tag des Seminars für uns beendet.

 
Fotos und Copyright: Detlef Hoge
Hinter Gittern liegt ...
 
Fotos und Copyright: Detlef Hoge
... ein menschenleerer Bahnsteig
 
Fotos und Copyright: Detlef Hoge
Das Stellwerk Anhalter Bahnhof
 
Fotos und Copyright: Detlef Hoge
Diese Züge des Vereins der Spur II werden allerdings von separaten Stellwerken gesteuert
 
Fotos und Copyright: Detlef Hoge
Oben Schmalspurbahngleis (LGB Bahnen) - unten Regelspurgleis (Magnus-Bahnen)
 
Fotos und Copyright: Detlef Hoge
Eine Anlage wie in Realität - Von Punkt A nach B und kein Kreisverkehr
 
Fotos und Copyright: Detlef Hoge
Bahnhofsszene
 
Fotos und Copyright: Detlef Hoge
Rhätische Eisenbahn auf dem Schmalspurgleis
 
Fotos und Copyright: Detlef Hoge
Und das Prunkstück auf dem Regelspurgleis
 
Fotos und Copyright: Detlef Hoge
Ein in Handarbeit eines Vereinsmitglieds hergestellter ...
 
Fotos und Copyright: Detlef Hoge
... S-Bahnzug im Design der BVG
 
Fotos und Copyright: Detlef Hoge
Hinter dem Vereinsraum führte der Posttunnel
im rechten Winkel zu den Fernbahnsteigen und zum Postamt an der Möckernstr.

weiter zum 2. Tag

Zurück zur Programmübersicht des Seminars

nach oben


Diese Seite ist ein Teil der Homepage www.bsisb.de

Impressum

      
Kostenloser Counter und Statistik von PrimaWebtools.de

letzte Änderung an dieser Homepage:

Mittwoch, 25 Mai 2005 - 23:21